Autor: Videbitis

Shadows Lie: Keep falling down

Werbeanzeigen

Antonio Vivaldi: Nulla in mundo pax sincera

Das ist mein allererstes Video, aus dem Jahr 2005. Ich hatte eine kleine No-name-Digitalkamera, bei der man nichts einstellen konnte, und die, zumindest aus heutiger Sicht, schreckliche Bilder machte. Aber man konnte mit ihr auch kurze Filme aufnehmen. Da ich es reizvoll fand, bei dem damals neuen Videoportal YouTube mitzumachen, brauchte ich bewegte Bilder, die zu der Musik paßten, die ich bereits ausgesucht hatte. Zu der Zeit standen die beiden Lichtskulpturen des Künstlers Julian Opie auf dem damaligen Willy-Millowitsch-Platz (der heute woanders ist). Ich lieh mir ein Stativ, machte die Aufnahmen – und kam mir professionell vor. Wieder zu Hause, experimentierte ich mit der Nero-Software, die mir jemand geschenkt hatte, herum – und voilà, mein erstes filmisches Kunstwerk. Es hat mich Stunden gekostet, aber es hatte sich gelohnt: Ich weiß noch genau, wie glücklich ich mich fühlte, als das Video schließlich auf YouTube zu sehen war.

Google hat später meinen YouTube-Kanal mit ca. 90 Videos und 1 Mio. Klicks von heute auf morgen gelöscht – die Firma lag mit der GEMA im Clinch, und wenn sich eine Plattenfirma beschwerte über die Verletzung des Urheberrechts, machte sie kurzen Prozeß. Allerdings waren fast alle Musikstücke, die ich verarbeitet hatte, auch noch bei anderen YouTubern zu sehen, auch nach meiner Löschung, weshalb ich immer noch einen leichten Groll gegen die Plattform hege.;-)

Es singt übrigens Jane Edwards.