Tucholsky-Zitat

„Manchmal, oh glücklicher Augenblick, bist du in einem Buch so vertieft,
daß du in ihm versinkst – du bist gar nicht mehr da.
Dein Körper verrichtet gleichmäßig seine innere Fabrikarbeit –
du fühlst ihn nicht. Du fühlst dich nicht.
Nichts weißt du von der Welt um dich herum,
du hörst nichts, du siehst nichts, du liest.“

Kurt Tucholsky

Advertisements

4 Kommentare

  1. Hallo,
    das Tucholsky Zitat ist aus der Weltbühne von 12.04.1932, Pseudonym Kaspar Hauser.

    Manchmal, o glücklicher Augenblick, bist du in ein Buch so vertieft, daß du ihn ihm versinkst – du bist gar nicht mehr da. Herz und Lunge arbeiten, dein Körper verrichtet gleichmäßig seine innere Fabrikarbeit, – du fühlst ihn nicht. Du fühlst dich nicht. Nichts weißt du von der Welt um dich herum, du hörst nichts, du siehst nichts, du liest.
    Du bist im Banne eines Buches.
    (So möchte man gern gelesen werden.)

    usw

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s