Lichtenberg-Zitat

Ein Buch ist ein Spiegel,
wenn ein Affe hineinsieht,
so kann kein Apostel heraus gucken.

Georg Christoph Lichtenberg

Advertisements

6 Kommentare

        1. Im Moment lese ich einen Thriller, „Daemon“ von Daniel Suarez, schnell, spannend, hart, auch lehrreich (Cyberspace, Computergefahren) – literarisch allerdings … gut, es ginge noch schlechter, aber eigentlich nicht der Rede wert. Und Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich darauf freue, das nachher weiterzulesen.

          Gefällt mir

          1. ich gönns dir, aber komisch, die nadlung interessiert mich selten, sowohl bei büchern wie bei filmen. du könntest mich nach der handlung sogar in meinen lieblingsbüchern fragen, ich könnte es nur ganz ungefähr angeben.

            Gefällt mir

            1. Wenn die Geschichten gut erzählt sind, können sie mich fangen: Und was passiert dann? Und dann? Und … Wie früher bei Märchen, wo ich atemlos den Nacherzählungen meiner Mutter gelauscht habe. Und Krimis und Thriller sind ja oft wie moderne Märchen, Gut und Böse fechten Kämpfe aus. Wie lange der Inhalt aber in meinem Kopf bleibt, ist sehr unterschiedlich, es ist vielleicht ganz gut, das so triviale Geschichten wie eine Thriller-Handlung sich nicht zu sehr festsetzt, besonders, wenn die kopfeigene Festplatte nur einen bestimmten Speicherplatz hat. Mir ist es tatsächlich schon passiert, daß ich einen Krimi aus Versehen zweimal gelesen und das erst kurz vor Schluß gemerkt habe. Sowas würde mir mit Lieblingsbüchern natürlich nie passieren.

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s